<<< Zurück

25.08.2018 Stauseepokal

Bei eher herbstlichen Außentemperaturen und einer großen Portion Wind stellte sich die 6 köpfige Delphine-Mannschaft am 25.08.18 den Bedingungen des Stauseespektakels in Cossebaude. Und schon bei den ersten Wettkämpfen über 500m errangen die Juniorinnen Gerlind Kempe und Annika Dorn jeweils den Sieg für die Dresdner Delphine. In einem insgesamt starken Starterfeld in dem neben vielen leistungsstarken Schwimmern aus der Dresdner Schwimm- und Triathlonszene auch Tim Wallburger antrat, sichert sich die Masters Robert Mörseburg und Marco Dorn über die 500m Strecke jeweils den dritten Platz. Während die vorgenannten Wettkämpfe in Form von Einzelstarts absolviert wurden, galt es nun im Massenstart die 1.000m und die Staffeln über 3x500m anzugehen. Nun waren Durchsetzungsvermögen, Orientierungssinn und Kondition gefragt. Neben respektablen Platzierungen der Masters über 1.000m waren es erneut die Juniorinnen, welche in der Staffel in der Besetzung Annika Dorn, Gerlind Kempe und Anna-Lisa Kießlich den ersten Platz erkämpften. Colin Barthel, Robert Mörseburg und Marco Dorn mussten sich im Staffelrennen lediglich der 1. Mannschaft der 1. DSG rund um Tim Wallburger geschlagen geben und erzielten einen tollen zweiten Platz. Die Dresdner Delphine können also nicht nur im Becken sondern auch im Freiwasser siegen. (MD)

<<< Zurück